Studium Bildende Kunst HfBK Hamburg,

1987 Hamburg-Stipendium für Bild. Kunst,

1998/90 ABC NO RIO Show Kunstfonds Bonn e. V. + 

Kulturbehörde Hamburg.

2002/3 Projektstipendium Kunstfonds/Bonn,

2010 Kulturpreis des Kreises Pinneberg/Holstein.

Zahlreiche internationale Ausstellungen und Projekte.

Seit 1984 Mitglied des Künstlerhauses Hamburg e. V.,

2003 Aufbau FRISE Künstlerhaus & Abbildungszentrum e. V., 

2008 Aufbau der Künstlergenossenschaft FRISE e. G.

www.sabinemohr.de


1A Wandsbek
1A Wandsbek

Sabine Mohr fragte sich zu Beginn ihrer Arbeit 1A Wandsbek, was es denn sei, das ein „Weh“ erzeuge, aus dem man „hinaus“ wolle und was ein ORT sei, der mehr DORT als HIER sei. Ganz persönlich reagierte sie von dieser Fragestellung ausgehend auf die Farben der 

Materialien von Stein, Beton und Metall, die mit deren dominierendem Grau über die Weite des Boulevards einer rationalen Funktionalität folgen.

Das Weh dieses transitorischen Ortes entsteht für sie durch das nahezu völlige Fehlen organischer zugunsten von geraden Linien und rechten Winkeln, aus den genannten Materialien gebildet. Der Neutralität und Zweckmäßigkeit normierter Elemente setzt sie nun mit 1A Wandsbek eine einen Ort markierende Komposition In ROT auf, Module in langen 

Wellen für die Fahrradfahrer und in kurzen Wellen für die

FußgängerInnen. Die Farbe ROT ist für Sabine Mohr die Farbe der Mitte, der Grenze zwischen hell und dunkel.



Die ersten Bilder aus Wandsbek

Hier sehen Sie schon die ersten Bilder von den Vorbereitungen am Wandsbek Markt "Kunst am Markt" (Sabine Mohr)